Banner8
Line2
BuiltWithNOF

Pilgerweg sprituell gesehen

Seit Jahrhunderten pilgern Menschen auf dem Jakobsweg.

Monika Margret Reisser hat Landschaftsszenen, Eindrücke, Stimmungen dieses Weges in ca. 40 Bildern festgehalten. Sie schätzt die klaren Formen und meist kräftigen Farben, arbeitet mit Zeichen und Symbolen, entzieht sich aber dem modischen Trend, wonach Kunst immer abstrahieren und bis zur Unkenntlichkeit verfremden muß.

In etwa 20 Aquarellen unterschiedlicher Größe zeigt sie die typischen Landschaften Nordspaniens, durch die der Pilger zieht. Aber auch nur Ausschnitte von Gebäuden, Brücken, Toren, Brunnen, Bäumen. Eine kleine Serie will die Erlebniswelt des Pilgers vermitteln: sein Unterwegssein, Rasten, Essen, Trinken, Ruhen und die allgegenwärtige Begegnung mit Menschen jeder Nationalität und mit der Muschel.

Die Abstraktion wählt M. M. Reisser dort, wo andere Stilmittel versagen, beim Empfinden des Spirituellen, das den Pilger immer wieder umfängt. Dies zeigt insbesondere ein großformatiges Ölbild, das den Titel “ am Ziel ” hat. Auch das Gefühl, auf altem, historischen Boden zu gehen oder in internationaler Gemeinschaft, hat sie in farbkräftigen, mit Sanden und Collagen vermischten Ölbildern dargestellt.

Eine Serie von experimentellen Farbradierungen mit dem Titel “ am Weg “ vervollständigt die Darstellung dieses alten Pilgerweges aus der Sicht der Künstlerin.

M. M. Reisser ist den Jakobsweg 1999 und 2001 mit einer Kärtner Freundesgruppe gegangen. Seither jedes zweite Jahr verschiedene Abschnitte (Camino Aragon, Camino del Norte, Camino de la Plata).

der beschützte Weg M. M. Reisser

“der beschützte Weg”

Nationale Füße M.M. Reisser

“Nationen Füße”

viele Füße Jakobsweg M. M. Reisser

“viele Füße”

Leichten Fußes Jakobsweg M. M. Reisser
Pilgerpicknick Jakobsweg M. M. Reisser

“Pilgerpicknick”
Öl auf Leinwand
60 x 80 cm

“Leichten Fußes”
Öl auf Leinwand
80 x 80 cm

Pilgerin Jakobsweg M. M. Reisser

“Pilgerin”
Öl auf Leinwand
100 x 120 cm

Jakobsweg M. M. Reisser
Jakobsweg M. M. Reisser